An der Jade Hochschule in Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth studieren über 7.000 Menschen mit mehr als 200 Professor_innen. Lehre und Forschung zeichnen sich durch innovative Ansätze, kooperative Zusammenarbeit und eine zugewandte Haltung aus. In allen Bereichen fördert die Hochschule Kompetenz und Vielfalt.

Professur (m/w/d) für das Gebiet Hebammenwissenschaft

Bes.-Gr. W2 | Kennziffer BGG 47-JA-1

Die Professur ist an der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth im Fachbereich Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie am Campus Oldenburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. 

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die die Hebammenwissenschaft mit Schwerpunkt auf den Inhalten der hochschulischen Qualifikation von Hebammen in Studium und Lehre, Forschung und wissenschaftsbasiertem Transfer in die berufliche Praxis kompetent vertreten kann. Im Versorgungsgebiet der Jade Hochschule sind über 20.000 Geburten im Jahr, ein gutes Dutzend großer geburtshilflicher Einrichtungen, mehrere Perinatalzentren, mehrere Hochschulen, die Universitätsmedizin Oldenburg und ein großes Netzwerk aus ambulanten und stationären Partnern zu nennen. Insbesondere der ­Gesundheits-Campus Oldenburg bietet einen Schwerpunkt in der frühen sensorischen Entwicklung und Verbindungen zur Versorgungsforschung, zur Pädagogik mit einer breit gefächerten Schwerpunktsetzung, den Gesundheitstechnologien, der Geburtshilfe und der Universitätsmedizin. An der Abteilung Technik und Gesundheit für Menschen entsteht ausgehend von den Gesundheitstechnologien mit den Studiengängen Assistive Technologien, Hörtechnik und Audiologie zusammen mit Public Health und Logopädie zunehmend ein Schwerpunkt im Bereich Gesundheit.

Ihr Profil:

Erforderliche Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in der Hebammenwissenschaft oder einem verwandten Studiengang (z.B. Hebammenwesen, Hebammenkunde, Midwifery, Pflegewissenschaft oder Pflegepädagogik)
  • die besondere Befähigung zu vertiefter selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen
  • die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Hebamme bzw. Entbindungspfleger
  • berufliche Erfahrung als Hebamme bzw. Entbindungspfleger

Sie bringen idealerweise mit:

  • durch praktische Erfahrungen bestätigte pädagogisch-didaktische Eignung, vorzugsweise nachzuweisen durch Lehrerfahrung in der fach- oder hochschulischen Hebammenausbildung/Geburtshilfe
  • Erfahrungen bei der Abnahme staatlicher Examen zur Hebamme/zum Entbindungspfleger
  • Erfahrungen in der Praxisanleitung oder Praxisbegleitung
  • Kompetenzen in der evidenzbasierten beruflichen Praxis
  • Forschungserfahrung und wissenschaftliche Publikationserfahrung in der Hebammenwissenschaft
  • Führungskompetenz, Teamfähigkeit, reflektierte persönliche Authentizität und sicheres Auftreten im Kontakt mit unterschiedlichen Zielgruppen
  • soziale und interkulturelle Kompetenz

Bitte beachten Sie:
Für eine Berufung an die Jade Hochschule muss ein_e Bewerber_in  neben dem fachlichen Profil formale Einstellungsvoraussetzungen mitbringen, die sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG) ergeben. Ein Merkblatt kann unter jade-hs.de/professuren eingesehen oder beim Berufungsmanagement unter Tel. +49 4421 985-2975 angefordert werden.

Ihre Aufgaben:

  • Auf- und Ausbau der Studienangebote im Bereich der Hebammenwissenschaft
  • Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen auf dem Gebiet der Denomination
  • Aufbau und Ausbau des Kontakts zu kooperierenden Einrichtungen, insbesondere im Rahmen des Gesundheitscampus Oldenburg und der weiteren Vernetzung in der Region und Fachdisziplin
  • Mitwirkung bei der Studienberatung und Praxisbegleitung
  • Aktivitäten in der Forschung an der Jade Hochschule 
  • Mitarbeit in der internationalen Zusammenarbeit sowie in der akademischen Selbstverwaltung

Wir bieten:

  • Lehre in kleinen Gruppen
  • eine forschungsaffine Hochschule
  • einen unbefristeten und sicheren Arbeitsplatz mit der Möglichkeit der Verbeamtung bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen
  • Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Stelle ist teilzeitgeeignet
  • ein Neuberufenen-Programm inklusive Einzel-Coaching

Wir treten aktiv für Gleichstellung und personelle Vielfalt in der Wissenschaft ein und verfolgen das strategische Ziel, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen. Entsprechend freuen wir uns über Bewerbungen qualifizierter Frauen. Das Büro der Gleichstellungsbeauftragten, Tel. +49 441 7708-3340, gibt auf Anfrage weitere Auskünfte.

Die Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei sonst gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt, wenn die übrigen beamten- oder tarifrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind und soweit nicht in der Person der anderen Bewerber_innen liegende Gründe von größerem rechtlichen Gewicht entgegenstehen.

Kontakt:

Weitere Einzelheiten zur ausgeschriebenen Professur werden gerne von dem Dekan des Fachbereichs Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie Prof. Dr.-Ing. Hans-Hermann Prüser, Tel. +49 441 7708-3207, mitgeteilt.

Reichen Sie Ihre Bewerbung bitte mit den vollständigen Unterlagen (siehe Merkblatt zu den Einstellungsvoraussetzungen) unter Angabe der Kennziffer bis zum 26. August 2020 per Post an die nachfolgend genannte Anschrift der Jade Hochschule oder in elektronischer Form per E-Mail (bitte nur in einer PDF-Datei bis 7 MB) an den Präsidenten der Jade Hochschule (berufungen@jade-hs.de) ein.

Bewerbungsunterlagen werden in der Regel nicht zurückgesendet.