Die Hochschule für den öffent­lichen Dienst in Bayern (www.hfoed.bayern.de) bildet die staatlichen und kommunalen Nachwuchs­beamtinnen und -beamten (m/w/d) für den Einstieg in die dritte Qualifi­kations­ebene aus. Sie gliedert sich in die Zentral­verwaltunund in sechs Fachbereiche. Der Fach­bereich Allgemeine Innere Verwaltung (www.aiv.hfoed.de) mit Sitz in Hof bildet in den Fachlaufbahnen „Verwaltung und Finanzen“ sowie „Naturwissenschaft und Technik“ im Rahmen eines dualen Fach­studiums aus. Darüber hinaus ist der Fach­bereich in die beruf­liche Fort­bildung und die weiter­führende Quali­fizierung von Beamtinnen und Beamten (m/w/d) eingebunden.

Wir besetzen zum 1. Januar 2025 eine Stelle für Beamtinnen und Beamte (m/w/d) der vierten Qualifi­kations­ebene zum Einsatz als

hauptamtliche Lehrperson (m/w/d)
in der Studienfachgruppe Wirtschafts- und Finanzlehre

Das Lehrprofil soll neben dem Bereich „Wirtschafts­wissenschaften“ auch die Inhalte „digitales Verwaltungs­management“ und „Statistik“ abdecken. Erforderlich sind weiterhin Kenntnisse auf dem Gebiet der Geschäfts­prozess­optimierung und Digitalisierung.

Gefordert ist eine Erste Staats­prüfung, ein Diplom- oder Magister­abschluss oder eine vergleichbare Qualifikation an einer Universität oder ein Master­abschluss in einem wirtschafts­wissen­schaftlichen Studiengang mit Bezug zu unseren Studienfächern (z.B. Betriebs­wirtschafts­lehre oder Volks­wirtschafts­lehre).

Die Erfüllung der allgemeinen beamten­rechtlichen Bestimmungen ist Einstellungs­voraussetzung. Der Nachweis der fachlichen Eignung gilt dabei grundsätzlich als erbracht, wenn die Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) über eine umfassende, in der Regel fünf­jährige Berufs- bzw. Verwaltungs­praxis verfügen (Art. 14 Abs. 2 Nr. 2 des Gesetzes über die Hochschule für den öffentlichen Dienst – HföDG). Im Übrigen verweisen wir auf Art. 14 HföDG.

Die Position erfordert Flexibilität hinsichtlich der Einsatz­zeiten und Lehrgebiete sowie Freude am Lehren und Lernen. Bei Einbeziehung in den engeren Bewerberkreis wird zur Beurteilung der pädagogisch-didaktischen Fähigkeiten eine Probe­lehr­veranstaltung mit aktivierenden Lehrmethoden erwartet.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Wir bieten:

bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen die Beschäftigung im Beamten­verhältnis in der vierten Qualifikations­ebene:

  • Beförderungsmöglichkeiten bis zur Besoldungs­gruppe A 15
  • Gewährung einer Lehrzulage;
  • die Erbringung Ihrer Lehr­verpflichtung als Jahres­arbeitsmenge;
  • eine abwechslungsreiche und verant­wortungs­volle Tätigkeit in einem dynamischen Arbeitsumfeld;
  • Nutzungsmöglichkeit aller Hochschul­einrichtungen auf einem familiären Campus;
  • aktive Mitwirkung am Gestaltungs­prozess der Beamtenaus-, -fort- und -weiterbildung.

Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Tätigkeit gesichert ist. Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) mit Schwer­behinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrations­hintergrund sind erwünscht. Für Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d), die nicht bereits in einem Beamten­verhältnis zum Freistaat Bayern stehen, ist die Altersgrenze von 45 Jahren zu beachten.

Ihre Bewerbung (mit Diploma Supplement – sofern vorhanden) erbitten wir bis spätestens 12. Juli 2024 (Postfach 34 10, 95002 Hof; poststelle@aiv.hfoed.de mit bitte nur einer PDF-Datei im Anhang und dem Betreff Wiwiss2024). Ansprech­partnerin ist Frau Kern (katja.kern@aiv.hfoed.de, Tel. 09281 7771-156).

Bitte beachten Sie zum Verfahren unbedingt unsere Hinweise unter https://www.aiv.hfoed.de/de/aktuelles/stellenangebote.html.